Aus- und Weiterbildungen

Coaching / Psychologie / Kommunikation / Mental-Training ...

Die 1980er / 1990er Jahre

Aus der schon in jungen Jahren großen Begeisterung für Themen aus den Bereichen Psychologie, Kommunikation, Mentaltraining kam  auch bald das berufliche Interesse dazu. So habe ich im Laufe der Jahre vieles in Fortbildungen und Workshops (teils in Eigeninitiative, teils  betrieblich unterstützt) als auch im Selbststudium gelernt und auch das Ein oder Andere erfolgreich in der Praxis anwenden können:

Rhetorik, Gewaltfreie Kommunikation (Marshall Rosenberg), Differentielle Psychologie der Kommunikation, Konfliktbearbeitung (Harvard Konzept), Nonverbale Kommunikation, Kreativitätstechniken, Präsentation/Moderation, Projekt- und Change-Management, NLP,  Mentaltraining im Sport (Prof. Dr. Eberspächer) ...

Die 2000er Jahre

 

„Trainer / Moderator“  - Mehrjährige, nebenberufliche Ausbildung (Lizenz DVR) - jährliche Weiterbildungen - www.dvr.de -

 

„Personal Coach  / Psychologischer Berater“  - 15-monatiges , Methoden-plurales, theoretisches und praktisches Studium (staatlich anerkannte Weiterbildung) - Praxisausbildung am Weiterbildungsinstitut Westfalen Lippe - www.drmigge.de .
Inhalte / Themenauswahl: Systemische Beratungsmethoden, Soziometrie, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Methoden der kognitiven Umstrukturierung, NLP-Grundwissen, tiefenpsychologische Aspekte der Beratung, tiefenpsychologische Selbsterfahrung in der Gruppe, Konfliktberatung, Systemanalyse, Biografie-Arbeit, Arbeit mit Übertragungen und Projektionen, Training sozialer Kompetenz, psychodramatische, kognitiv-verhaltensbezogene und tiefenpsychologische Fallarbeit, Imagination/ Trancearbeit ... 

Die 2010er Jahre

Seit 2011 bin ich Mitglied im Deutscher Fachverband Coaching ( www.dfc-verband.de )

 

2011 – 2014: „Hypno-Coach“ (DAGH) – Aus-/Weiterbildung in Imaginationsarbeit, klinischer Hypnose, Hypno-systemischen Methoden, Rescripting, Ressourcen- / Time-Line-Arbeit, Rubicon-Modell, Archetypen ... 

Coaching-Basisausbildung + Praxiserfahrung + fachspezifische Weiterbildungsmodule (Präsenzphasen) - Praxisausbildung am Weiterbildungsinstitut Westfalen Lippe

 

„International Certified Hypnotist“  – Zertifiziert durch National Guild of Hypnotists 

Gelistet bei "DAGH - Deutsche Arbeitsgemeinschaft Hypnose und Hypnotherapie im Coaching und in der Beratung" - www.dagh.de -

Seit 2014 bin ich Mitglied im "National Guild of hypnotists", USA - www.ngh.net -

 

2015: „EmbodiMind“ - Weiterbildung: Multi- und bifokale Methoden zum Unterbrechen störender und zum Verankern förderlicher Muster

Praxisausbildung am Weiterbildungsinstitut Westfalen Lippe
Inhalte / Themenauswahl: Körper-Psyche-Integration in Coaching durch moderne Klopfakupressur und Augenbewegungen, Kombination mit Elementen der kognitiv-emotionalen Verhaltenstherapie und der modernen Hypnotherapie / Körperfokussierung, bifokale, okulare Stimulation zur Musterveränderung - Anwendungen im Personal- und Business-Coaching.

 

„Hypnosystemische Utilisationen – Konfliktmanagement / Innere und soziale Konflikte“ - Mehrtägige Weiterbildung bei Dr. Gunther Schmidt, Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Zentrum für hypnosystemische Kompetenzentfaltung in Psychotherapie, Coaching, Team, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Organisationsberatung - www.meihei.de -

 

2016: „Bifokale und multisensorische Interventionstechniken“ Mehrtägige Weiterbildung - Trenkle Organisation Rottweil, Dr. Michael Bohne, Milton-Erickson-Institut Rottweil, Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Carl-Auer-Akademie:

Erarbeiten und Festigen von Embodiment-,  Empowerment- und Prozessorientierten Anwendungen / Methoden, u. a. bei Dr. Gunther Schmidt, Dr. Noni Höfner, Dr. Michael Bohne, Bernhard Trenkle ... - www.redenreichtnicht.de -

 

"Wie unser Gehirn lernt" - Didaktische Weiterbildung / Reflektierung für Dozenten - aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse - Berufsakademie Sachsen - www.ba-sachsen.de -

 

2017: Mentaltraining, Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung in Wirtschaft und Politik, Sport- und Selbsthypnose, Spitzen- und Hochleistungsförderung, Performanceverbesserungen, Potentialentfaltung und Entwicklung von und in Organisationen - Mehrtägige Weiterbildung - Milton-Erickson-Institut Rottweil, Trenkle Organisation Rottweil, u. a. bei folgenden Referenten: Dr. Gunther Schmidt, Dr. Ben Furman, Dr. Manfred Prior, Bernhard Trenkle, Dan Nadeau ... - www.mentalesstaerken.de 

 

2018: Provokative Systemarbeit, provokatives Coaching - Mehrtägige Weiterbildung: Dr. E. Noni Höfner, Dr. Charlotte Cordes, Deutsches Insititut für provokative Therapie (DIP) - www.provokativ.com 

 

Mut zur Improvisation - Improvisationsstrategien im Rahmen der provokativen Therapie für Beratung und Coaching  - Mehrtägige Weiterbildung: Dr. Charlotte Cordes (DIP)

 

2019: Improvisation, Provokative Systemarbeit, provokatives Improvisieren - Mehrtägige Weiterbildung:  Dr. E. Noni Höfner, Dr. Charlotte Cordes (DIP) 

 

Haltung, Wirkung - Nonverbale Kommunikationsstrategien in Therapie, Beratung, Training, Coaching und Mediation - Mehrtägige Weiterbildung: Alan Brooks (DIP) 

Die 2020er Jahre

2020: Mehrtägige, professionelle Supervision - Dr. E. Noni Höfner (DIP)

Geplant / bereits gebucht sind weitere Fortbildungen in 

- Improvisation, Provokative Systemarbeit, provokatives Coaching

- Mentaltraining, mentales Stärken 

- Supervision


Weitere Vertiefungen / Supervisionen / Peergroup-Arbeit ...

 

Weitere Vertiefungen / Fortbildungen durch Teilnahme an Workshops, Kongressen, im Selbststudium / durch Lernmedien, Austausch und Supervisionen im kollegialen Kreis / in Peergroups:

 

Systemische Beratung, Gruppendynamik, NLP, Lösungsorientierte Gesprächsführung, Psycho-/Monodrama, Prozess- und Embodiment-fokussierte Psychologie, Hypnosystemische MethodenMediation und Konfliktmanagement, Provokative Kommunikation / Provokativer Stil (nach Frank Farrelly), Impact-Techniken, ...

  

Qualitätsmanagement:

Kontinuierliche Weiterbildung | Selbsterfahrung | Ethikverpflichtung | Mitgliedschaft in Fachverbänden - 

siehe hierzu auch die "Logos/links" weiter unten bzw. erfahren Sie mehr auf meiner Homepage unter "Qualität und Anerkennung"